Skip to content

Kontakt

Im Jahr 2011 stellte sich Etienne Richelle ein Fahrrad vor, mit dem seine Frau, die keinen Führerschein hat, ihre Kinder problemlos zur Schule bringen kann.

 

Aus dem Projekt wurde dann ein Unternehmen, das “Longtail”-Fahrräder für Familien entwickelt und herstellt. Das Fahrrad wird für seine Zuverlässigkeit, sein sauberes Design, seinen Fahrkomfort und seine ständige Weiterentwicklung sehr geschätzt.

 

Im Jahr 2022 stoßen Miguel Vandamme und Thibaut Dehem zu Etienne, um dem Projekt neuen Schwung zu verleihen.
Die Produktion wird hochgefahren und es wird das Ziel gesetzt, “10.000 Autos zu ersetzen”.

 

"*" indicates required fields

Name*

Lokale Produktion in Brüssel

Bike 43 montiert stolz seine Fahrräder in Brüssel. Seit dem Produktionsstart im Jahr 2016 arbeitet das Unternehmen mit einer angepassten Arbeitsstätte in Brüssel zusammen und bietet Beschäftigungs- und Reintegrationsmöglichkeiten für behinderte und sozial benachteiligte Personen. Unter der Leitung von Etienne hat das Team – hauptsächlich aus hörgeschädigten Personen bestehend – außergewöhnliche mechanische Fähigkeiten entwickelt.
 
Etwa 80 % des Werts der Fahrräder stammen von Komponenten, die in Europa hergestellt werden. Die Rahmen werden sorgfältig von Hand in Osteuropa aus hochwertigem Chromoly-Stahl geschweißt. Die Motoren werden von Shimano und Bosch bezogen, während das Einspeichen der Fahrradräder in der Bretagne erfolgt.
 
Die Vision der lokalen Produktion war ein Gründungsprinzip von Bike 43, das es in einer überwiegend in Asien ansässigen Branche abhebt. Diese strategische Wahl ermöglicht schnelle Iterationen und kontinuierliche Verbesserungen der Produktdesigns. Das Unternehmen hat über 30 Versionen seiner Rahmen entwickelt und kontinuierlich sein Zubehör-Ökosystem innoviert, mit einem Fokus auf Sicherheit für Kinder, Bequemlichkeit für Familien und einfacher Montage für Mechaniker.
 
Heute werden wir als Visionäre in der Branche anerkannt, die an vorderster Front der Bewegung zur Rückverlagerung der Produktion standen, angetrieben durch globale logistische Herausforderungen und steigende Kosten.